Anrichte mit Aufsatz Louis XVI Eiche

Zurück
Anrichte mit Aufsatz Louis XVI Eiche
  • Anrichte_mit_Aufsatz_Eiche_2736
    Anrichte_mit_Aufsatz_Eiche_2736
  • Anrichte_mit_Aufsatz_Eiche_2736
    Anrichte_mit_Aufsatz_Eiche_2736
  • Anrichte_mit_Aufsatz_Eiche_2736
    Anrichte_mit_Aufsatz_Eiche_2736
  • Anrichte_mit_Aufsatz_Eiche_2736
    Anrichte_mit_Aufsatz_Eiche_2736
  • Anrichte_mit_Aufsatz_Eiche_2736
    Anrichte_mit_Aufsatz_Eiche_2736
  • Anrichte_mit_Aufsatz_Eiche_2736
    Anrichte_mit_Aufsatz_Eiche_2736
  • Anrichte_mit_Aufsatz_Eiche_2736
    Anrichte_mit_Aufsatz_Eiche_2736
  • Anrichte_mit_Aufsatz_Eiche_2736
    Anrichte_mit_Aufsatz_Eiche_2736
  • Anrichte_mit_Aufsatz_Eiche_2736
    Anrichte_mit_Aufsatz_Eiche_2736
  • Anrichte_mit_Aufsatz_Eiche_2736
    Anrichte_mit_Aufsatz_Eiche_2736
  • Anrichte_mit_Aufsatz_Eiche_2736
    Anrichte_mit_Aufsatz_Eiche_2736

 3.800,00 (§25 UStG, Differenzbesteuert)

192 | 212 | 56

wunderbarer original erhaltener antiker Wirtschaftsschrank, Eiche , aus Norddeutschland , erbaut um 1800. Eine sogenannte Aufsatzvitrine mit abgeschrägten Ecken und seitlicher Vitrineneinsicht : Prahlhans lautete die volkstümliche Bezeichnung für diesen nur bei reichen Bauern und Patriziern anzutreffenden Schranktyp. Weil Flachglas noch „mundgeblasen“ hergestellt wurde und bei diesem Schrank bestimmt so teuer wie die gesamte übrige Tischlerarbeit war, sind original erhaltene seitenverglaste Aufsatzvitrinen seltene Antiquitäten. Hier: nur die Füße und vier Leistenabschnitte wurden ersetzt, alte originale Schlösser, altes originales Glas!
Die meisten heute noch zu findenden Exemplare sind Repliken oder “ Umbauten“ aus altem Holz, entstanden in der hochpreisigen Zeit 1970/1985.
Zweiteiliger Aufbau: dreitüriges Unterteil mit darüber befindlichen drei Besteckschubladen, hinter der mitttleren Tür vier weitere  Schubladen, Oberteil zweiflügelig.
Marktpreis 1970/80: 25000D-Mark.


Ich habe Interesse an folgendem Stück und möchte mehr Informationen.
Artikel*
Name*
Straße
PLZ/Ort
Telefon
E-Mail*

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere sie.
98 | 194 | 45/35

wunderbarer original erhaltener antiker Wirtschaftsschrank, Eiche , aus Norddeutschland , erbaut um 1800. Eine sogenannte Aufsatzvitrine mit abgeschrägten Ecken und seitlicher Vitrineneinsicht : Prahlhans lautete die volkstümliche Bezeichnung für diesen nur bei reichen Bauern und Patriziern anzutreffenden Schranktyp. Weil Flachglas noch „mundgeblasen“ hergestellt wurde und bei diesem Schrank bestimmt so teuer wie die gesamte übrige Tischlerarbeit war, sind original erhaltene seitenverglaste Aufsatzvitrinen seltene Antiquitäten. Die meisten heute noch zu findenden Exemplare sind Repliken oder
“ Umbauten“ aus altem Holz, entstanden in der hochpreisigen Zeit 1970/1985.
Zweiteiliger Aufbau: dreitüriges Unterteil mit darüber befindlichen drei Besteckschubladen, hinter der mitttleren Tür vier weitere  Schubladen, Oberteil zweiflügelig. Türen aufgehängt mit/auf sogenannten Fitschen, dadurch können die Türen komplett , 180° aufschwingen.
Marktpreis 1970/80: 25000D-Mark.


Ich habe Interesse an folgendem Stück und möchte mehr Informationen.
Artikel*
Name*
Straße
PLZ/Ort
Telefon
E-Mail*

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere sie.